Anmeldung Grundschule München

Beiträge Grundschule

Das Schulgeld unserer Grundschule beträgt 3.600,00 € jährlich, zzgl. Gebühren für Mensa und eventuelle Sonderaktivitäten nach Unterrichtsschluss.

Mit Abschluss des Schulvertrages ist der Schule ein Darlehensbetrag in Höhe von 1.800,00 € zu gewähren. Jede Familie kann jedoch entscheiden, dass dieser Betrag der Schule als Spende übertragen wird, andernfalls wird dieser nach vier Jahren zurückerstattet.

Das Schulgeld wird per SEPA-Lastschrift vom angegebenen Konto eingezogen: Einmal jährlich am 01.09.: 3.300,00 € im Jahr der Anmeldung, 3.600,00€ ab dem zweiten Jahr., in 3 Teilzahlungen: am 01.09.: 1.500,00€ im Jahr der Anmeldung, 1.800,00€ ab dem zweiten Jahr, am 01.12. und am 01.03 März jeweils: 900,00 € oder in 10 Teilzahlungen von September bis Juni jeweils: 330,00 € monatlich im Jahr der Anmeldung, ab dem zweiten Jahr jeweils 360,00€ monatlich.

Mensaservice

Der Mensaservice ist gesondert gebührenpflichtig:
Mensa von Montag bis Freitag (Kosten: 4,50 pro Mahlzeit)

Nachmittagsbetreuung

Die Kosten der Sonderleistung werden jeweils bis zum 5. eines Kalendermonats per SEPA-Lastschrift vom angegebenen Konto eingezogen.

Monatliche Gebühren:
Zusätzliche Nachmittagsbetreuung von Montag bis Donnerstag von 15.30 bis 17.30
  • 1 Tag/Woche 35,00 €, 2 Tage/Woche 65,00 €, 3 Tage/Woche 90,00 €, 4 Tage/Woche 115,00 €; 5 Tage/Woche 155,00 €
  • Zusätzliche monatliche Gebühren für Nachmittagsbetreuung am Freitag:
    Freitags nur während der Mensazeit von 12.50 – 14.00 (Kosten: 20,00 € monatlich)

Geschwisterrabatt

Eine Ermäßigung von 15% auf das Schulgeld ist für die Kinder vorgesehen, deren Geschwister bereits unsere Schule besuchen.

Stipendien

Der Trägerverein BiDIBi e.V. sieht ein System von Stipendien vor, proportional zur Anzahl der Schüler, anhand von nachweisbaren finanziellen Schwierigkeiten und guten schulischen Leistungen.

Steuerliche Absetzbarkeit

Elternbeiträge können derzeit gemäß der Regelungen des § 10 Abs. 1 Nr. 9 EStG als Sonderausgabe teilweise steuerlich abgesetzt werden und zwar in Höhe von 30 % des Schulgeldes. Gegebenenfalls können 2/3 der Kosten für die Betreuung vor und nach dem Unterricht als erwerbsbedingte Kinderbetreuungskosten bis zu einem Höchstbetrag von 4.000 Euro steuerlich abgesetzt werden. Lassen Sie sich diesbezüglich durch Ihren Steuerberater beraten, denn die LdV übernimmt für diese Informationen keine Gewähr.